Deutsche Etappen des Jakobsweges

Es gibt unzählige Routen des Jakobsweges. Da genaue Beschreibungen oft fehlten oder sie unbegehbar waren, wurden teilweise neue geschaffen. Drei Hauptrouten gehen von Görlitz, Hof und Nürnberg im Osten nach Aachen, Trier und Speyer im Westen, eine Nord-Süd-Route führt von Hamburg nach Konstanz. An Drehkreuzen stoßen verschiedene andere Routen dazu.

Norddeutschland: Hamburg – Bremen – Osnabrück

Die skandinavischen und baltischen Wege treffen in Hamburg am Sammelpunkt Sankt-Jacobi-Kirche zusammen. In Bremen ist der Dom mit der Jakobus-Statue das Zentrum. Auch in Osnabrück bildet der Dom die wichtigste Station, bevor es weitergeht nach Köln.

Mitteldeutschland: Leipzig – Erfurt – Mainz – Trier

Obwohl kein Bischofssitz, ist Leipzig mit der Kirche Sankt Nikolai eine wichtige Pilgerstation. Erfurt dagegen, bereits im Mittelalter ein kirchliches und wirtschaftliches Zentrum, verfügt über einen Dom. Auch Mainz, seit dem Mittelalter Bischofssitz, bildet mit dem Dom eine weitere Anlaufstelle auf dem Pilgerweg. Von der Bischofsstadt Trier mit der ältesten deutschen Kirche geht es dann nach Frankreich.

Westdeutschland: Magdeburg – Paderborn – Köln – Aachen

In Magdeburg ist die älteste gotische Kathedrale Deutschlands der Pilgertreffpunkt. In Paderborn, einem weiteren wichtigen Handelsknotenpunkt, treffen die Reisenden aus Nord- und Osteuropa zusammen. Den Dom ziert eine Jakobsfigur mit Muschel. Die Heiligen Drei Könige werden als die ersten Pilger betrachtet. Ihre Gebeine ruhen im Kölner Dom. Hier treffen die Wege aus dem Rheinland zusammen und die Route gabelt sich. Eine führt nach Aachen zur Pfarrkirche Sankt Jakobus, die die erste deutsche Wallfahrtskirche für die Pilgernden war. Die andere geht nach Speyer, wo die Routen von Hof und Nürnberg dazu stoßen.

Süddeutschland: Nürnberg – Rothenburg ob der Tauber – Speyer – Kaiserslautern
Der süddeutsche Weg trifft mit den Routen aus Österreich, der Schweiz und Osteuropa zusammen. Kaiserslautern ist die erste Station. In Nürnberg, einem wichtigen Handelszentrum, kreuzen sich verschiedene Pilgerwege. Im Städtchen Rothenburg ist ebenfalls eine Jakobus-Kirche der Treffpunkt. Im Kaiserdom zu Speyer, Machtsymbol der deutschen Kaiser im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation, treffen mehrere Routen zusammen und gehen weiter nach Frankreich.

Ökumenische Pilgerwege

Die neu geschaffenen Ökumenischen Pilgerwege führen von Görlitz im Osten nach Köln im Westen. Sie bieten ein Netz von Übernachtungsmöglichkeiten in Kirchengemeinden.